''Gemeinsam radeln‘‘ für eine Lösung für den Fuß- und Radwegeverkehr

Veröffentlicht am 19.04.2012 in Kommunalpolitik

Nachdem die Brücke auf der A5 abgerissen wurde und der Verkehr wieder fließt, stellt sich die Frage, wie es weitergeht.

Nach ersten Erkenntnissen würde eine neue Brücke mit Planungs- und Bauzeit rund zwei Jahre dauern bis hier der Verkehr wieder fließen kann.
‘‘Für den Fuß- und Radwegeverkehr ist das eine unverhältnismäßig lange Zeit‘‘, so der Pfaffengrunder SPD-Stadtrat Mathias Michalski. ‘‘Wenn morgens 200 Schüler bei Berufsverkehr den Schulweg über die Eppelheimer Straße bestreiten, ist dies nicht besonders sicher‘‘ , sagt Renate Schmidt, Fraktionsvorsitzende der SPD im Eppelheimer Rathaus.
Deshalb sind sich die beiden Sozialdemokraten einig: ‘‘Wir brauchen eine provisorische Lösung für den Fuß- und Radwegeverkehr‘‘, so Michalski und Schmidt.
Erste Gespräche laufen bereits. Es muss schnell dargestellt werden, dass der Schulweg ohne ein Provisorium nicht verhältnismäßig ist. ‘‘Eine schnelle und zufriedenstellende Lösung ist nur dadurch zu erreichen, wenn die beteiligten Kommunen "gemeinsam radeln" - und daran arbeiten wir!‘‘, stellen die Vertreter der Pfaffengrunder und Eppelheimer SPD abschließend fest.

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher

 Willkommen auf meiner Homepage! Ich bedanke mich für Ihr Interesse an meiner Arbeit als Stadtrat in Heidelberg. Seit 2009 bin ich mit Einsatz und Leidenschaft vor Ort im Pfaffengrund und in Heidelberg unterwegs, um für gute Bedingungen, sozial gerechte und wirtschaftlich vernünftige Politik zu streiten. Mehr erfahren Sie gleich hier! Besuchen Sie mich auch auf meiner Facebookseite Mathias Michalski oder treten Sie mit mir über Email (info@mathias-michalski.de) in Kontakt.

Mit besten Grüßen

Ihr Mathias Michalski

SPD-Stadtrat